Change, Change, Change

Der Obama-Effekt? Fast scheint es, als sei die Wechselstimmung aus dem amerikanischen Präsidentschaftswahlkampf auf die deutsche Konsumgüterbranche übergesprungen: Auch für die Unternehmenslenker ist derzeit »Change« das Schlüsselwort. Den expliziten Willen zum Wandel registriert das aktuelle »akzente Trendbarometer«. Dieses fasst die Einschätzungen von rund 100 Managern bedeutender Handels- und Industrieunternehmen in Deutschland und der Schweiz zusammen – von Arcandor und Henkel über Kraft und Metro bis hin zu Otto und Tchibo. Etwa zwei Drittel der von McKinsey Befragten sind Führungskräfte der ersten und zweiten Ebene.

Kernaussagen:

  1. Die Teilnehmer am »akzente Trendbarometer 2008« sehen großen Handlungsbedarf, weil Marktsättigung sowie technologischer und demografischer Wandel das Konsumentenverhalten nachhaltig verändern.
  2. Hersteller wie Händler wollen die konsequente Ausrichtung auf den Kunden nicht allein mit marktgerichteten Maßnahmen erreichen, sondern primär mit internem Wandel (Change Management).
  3. Sie zeigen sich jedoch vorsichtig, ob dieser Wandel kurzfristig gelingen kann: Während sie das Geschäftsklima heute noch als gut beurteilen, rechnen sie künftig eher mit einer Verschlechterung.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s