Trend Compendium 2030

Im Zentrum der Roland-Berger-Studie stehen die Entwicklung von Bevölkerung, Volkswirtschaften und Unternehmen:

  • Bevölkerung: Für 2030 wird erwartet, dass 8,3 Milliarden Menschen die Welt bevölkern. Dafür sorgen vor allem die afrikanischen Länder, aber auch Indien, das China bis dahin überholt haben wird. Auf der Nordhalbkugel gehen die Zahlen weiter zurück. Das langsamere Bevölkerungswachstum und die steigende Lebenserwartung sorgen weltweit für ein rapides Altern der Bevölkerung. Das Durchschnittsalter wird global von 28 auf 34 Jahre ansteigen.
  • Volkswirtschaften: Die Top 3 sind heute USA, Japan und Deutschland, 2030 China, USA und Indien. Auch Indonesien ist mit für Asiens wirtschaftlichen Aufstieg verantwortlich. Eine weitere Wachstumsregion ist Nordafrika. Der Welthandel nimmt um das 3,7-Fache zu. Die Bedeutung der Landwirtschaft wird sinken, die der Dienstleistungen überall zunehmen.
  • Unternehmen: Die Unternehmen werden sich weiter globalisieren, virtuelle Teams arbeiten länderübergreifend. Zusammenarbeit mit dem Wettbewerb wird die Regel. In den Ländern mit schrumpfender Bevölkerung kommt der Generation 50+ in der Arbeitswelt besondere Bedeutung zu. Unternehmen geraten zunehmend unter Druck hinsichtlich Corporate Social Responsibility (CSR) und Erträgen. Vollständig unabhängige Firmen werden bis 2030 seltener.

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s