Openproj

Screenshot OpenProj/ProjectLibre
Screenshot OpenProj/ProjectLibre

Gantt-Charts sind ein etabliertes Instrument in der Projekt-Planung und -Überwachung: Mit einem vorher erstellten Plan können Zeitaufwände abgeschätzt und Vorhersagen getroffen werden.Mit dem Open-Source-Programm OpenProj lassen sich einfach Aufgaben planen, Abhängigkeiten und Beziehungen zwischen Vorgängen bestimmen, Termine festlegen und überwachen, Arbeitszeiten erfassen, Kosten planen, Ressourcen verwalten. Für Übersicht sorgen Gantt-, PERT, WBS- und RBS-Diagramme, Netzplandiagramme und Tabellen.

Das Programm öffnet auf Wunsch Dateien aus MS Project und Primavera. Zum Planen von Terminen liefert es gängige Funktionen wie Stichtage oder das Berechnen in frühester und spätester Terminlage.

Die Ähnlichkeit zu MS Project ist frappierend, auf eigene Ansätze bei der Oberflächengestaltung hat der Hersteller weitgehend verzichtet. Für Projektmanagement-Einsteiger ist die Oberfläche leicht verständlich, da OpenProj aufgrund des geringeren Funktionsumfangs mit schlankeren Menüs auskommt.

Fazit: Wer ein Programm für ein kleines bis mittleres Einzelprojekt sucht, sollte auf jeden Fall einen Blick auf OpenProj werfen. Zur vollwertigen Alternative zu MS Project Standard fehlen der Software noch Flexibilität, zB wenn es darum geht, benutzerdefinierte Felder und Symbole anzulegen und die Möglichkeit, die Ansicht des Projektplans zu individualisieren.

Neugierig geworden? Hier geht’s zum Download.

Intensiv mit den Vor- und Nachteilen von Openproj haben sich Stefan Hagen und Michael Ludwig Höfer beschäftigt, deren Blogs ich sehr empfehlen kann!



UPDATE vom 1. Dezember 2012

Nach Angaben der Website openproj.eu wurde das Programm inzwischen mehr als 2 Millionen mal heruntergeladen.

Die seit 2008 nicht mehr weiter entwickelte Projektmanagement-Software hat seit kurzem einen offiziellen Nachfolger: Seit dem 17. Oktober steht das neue Release von OpenProj unter dem Namen ProjectLibre in Version 1.5.1 auf Sourceforge zum Download zur Verfügung.

In ProjectLibre wurde folgendes verbessert:

  • Das Programm hat mit einem Ribbon (wie in Office 2010) eine neue, durchgängig (deutsche) Menüstruktur.
  • Angeblich wurden bisherige Bugs (zB bei den Überwachungsfunktionen) beseitigt.
  • Die Druckfunktion wurde wesentlich verbessert, zB ist ein pdf-Export nun auch ohne installiertem PDF-Drucker möglich und der Ausdruck des Projektplans ist skalierbar.
  • Mit ProjectLibre lassen sich bestehende Microsoft oder Primavera Dateien öffnen; OpenProject Dateien können in MS Project und Merlin (für Mac) geöffnet werden.

ABER:

  • ProjectLibre ist nicht multiprojektfähig, das heißt Sie können Teilprojekte nicht dynamisch miteinander verknüpfen, sondern müssen sie in einen gemeinsamen Projektplan kopieren, wenn Sie projektübergreifende Anordnungsbeziehungen erstellen oder die Ressourcenauslastung über mehrere Projekte hinweg analysieren möchten.
  • Schade ist auch, dass die Hilfebuttons nicht mehr funktionieren bzw. zu toten Websites verlinkt sind. Ein Handbuch bzw. eine Dokumentation als PDF ist kostenpflichtig hier erhältlich. Da die „alte Version“ OpenProj nicht sooo unterschiedlich ist, kann aber das Youtube-Tutorial von Andreas Themos einen guten Einstieg bieten:

ALLES IN ALLEM: Weiterhin – oder jetzt erst recht – eine gute Alternative zu anderen PM-Programmen; vor allem für kleinere Projekte.

Ein Gedanke zu “Openproj

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s