TV wird Parallelmedium

Das Fernsehen entwickelt sich vor dem Hintergrund der zunehmenden Konvergenz der Medien immer mehr zu einem Parallelmedium. Dies ergab eine vom Marktforschungsinstitut mindline media durchgeführte repräsentative Umfrage in Deutschland. Danach wendet sich jeder zweite Fernsehzuschauer ab 14 Jahre gleichzeitig anderen Medien zu:

Am häufigsten wird nebenher telefoniert (29%), gelesen (20%) oder im Internet gesurft oder gechattet (13%). Jeder zehnte Fernsehzuschauer verschickt nebenher SMS, fast ebenso viele spielen nebenbei am Computer, im Internet oder auf dem Handy (9%) oder hören Musik (8%).

Dieter Storll, Geschäftsführer von mindline media, zu den Ergebnissen der Studie:

„Unter den Jüngeren ist die Parallelnutzung von TV und anderen Medien inzwischen weit verbreitet, nur bei einer Minderheit der jungen Zuschauer kann das Fernsehen noch mit ungeteilter Aufmerksamkeit rechnen. Insbesondere bei den 14- bis 19-Jährigen ist die parallele Nutzung von TV und Internet üblich geworden. … Für die jungen Mediennutzer sind TV und Internet keine konkurrierenden Medien, sondern werden parallel respektive ergänzend genutzt. Dies bedeutet, dass insbesondere die jüngeren Zielgruppen medienübergreifend erreicht und angesprochen werden können.“

Die Zusammenfassung der Studie läßt sich hier abrufen, Charts zur Studie hier.

PS: Während ich diesen Artikel poste läuft der Fernseher…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s