Patentrezepte gibt es nicht

Dieter Rappold von der Agentur Knallgrau erklärte im Interview mit dem Medienmanager, wie Medien online Geld verdienen können und ob Print stirbt…

MedienManager: Wie können Printmedienverlage online Geld verdienen?

Dieter Rappold: Patentrezepte gibt es dafür nicht. Die aktuelle Debatte schießt ja auch am Ziel vorbei. Es geht nicht darum, ob es in Zukunft kein bedrucktes Papier mehr geben wird. Das wäre ja lächerlich. Der Einfluss, den Papier auf die Distribution von Information haben wird, geht aber zurück. Dazu kommt: der Medienmarkt fragmentiert sich. Es gibt jetzt für die werbetreibende Wirtschaft nicht mehr nur die drei großen Stücke vom Kuchen – TV, Radio und Print -, sondern einen veritablen Bröselhaufen. Wer dort weiterhin mit der Kuchengabel rumstochert, wird irgendwann verhungern.

Und was „Journalismus auf Augenhöhe mit dem Leser“ bedeutet finden Sie im Rest des Interviews hier.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s