Solaroffensive der Weltbank

Neben Desertec plant auch die Weltbank eine Solaroffensive

Die Weltbank bereitet eine milliardenschwere Solaroffensive in fünf Ländern Nordafrikas und des Mittleren Ostens vor. Gemeinsam mit privaten Investoren will sie in Algerien, Ägypten, Jordanien, Marokko und Tunesien rund 5,5 Milliarden US-Dollar in den Aufbau von elf solarthermischen Kraftwerken stecken. Ab 2020 sollen die Demonstrationsprojekte dann rund ein Gigawatt Strom für die Region erzeugen. Global gesehen würde sich die verfügbare Leistung thermischer Solarkraftwerke damit den Angaben zufolge verdreifachen. Als Folge könnten die Kosten für diese erneuerbare Energietechnologie weltweit sinken.

Links:

 

 

2 Gedanken zu “Solaroffensive der Weltbank

  1. Daisy, Bob und die klirrende Erdwarmerung

    http://freidemzen.wordpress.com/2010/01/17/daisy-bob-und-die-klirrende-erdwarmerung/

    Stellt euch vor: alle warten auf die „Erderwärmung“ und es kommt einfach keine! Das Wetter bleibt gleich und die Erderwärmung scheint bis auf Weiteres verschoben! Uns wurden aber subtropische Zustände versprochen! Im Tank-Top durch den sonnigen Januar und die Meeresbrise am palmenumstandenen Strand im heißen Süddeutschland, umspült vom nahezu brodelnden, ehemaligen Arktis- und Gletschereises. Jetzt im Winter gerade, wäre das natürlich besonders schön! Aber nichts da! Weit und breit nur normales Wetter, wie gewohnt. Leise rieselt der Schnee! Und es will einfach partout nicht wärmer werden! Wir wurden betrogen! Haben alle unsere Alaska-Jacken verbrannt und durch Badehosen und Bikinis ausgetauscht.

    Gruß Peter

  2. Daisy, Bob und die klirrende Erdwarmerung

    http://freidemzen.wordpress.com/2010/01/17/daisy-bob-und-die-klirrende-erdwarmerung/

    Stellt euch vor: alle warten auf die „Erderwärmung“ und es kommt einfach keine! Das Wetter bleibt gleich und die Erderwärmung scheint bis auf Weiteres verschoben! Uns wurden aber subtropische Zustände versprochen! Im Tank-Top durch den sonnigen Januar und die Meeresbrise am palmenumstandenen Strand im heißen Süddeutschland, umspült vom nahezu brodelnden, ehemaligen Arktis- und Gletschereises. Jetzt im Winter gerade, wäre das natürlich besonders schön! Aber nichts da! Weit und breit nur normales Wetter, wie gewohnt. Leise rieselt der Schnee! Und es will einfach partout nicht wärmer werden! Wir wurden betrogen! Haben alle unsere Alaska-Jacken verbrannt und durch Badehosen und Bikinis ausgetauscht.

    Gruß Peter

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s