Wohlstandsindex dringend gesucht

Die wichtigste Messgröße für Makroökonomie, das Bruttoinlandsprodukt (BIP), hat schwere Mängel. Die EU-Kommission lässt seit Herbst Indikatoren diskutieren, denn es habe sich gezeigt, dass das BIP hinsichtlich Klimawandel, effizienter Ressourcennutzung oder sozialer Integration nicht aussagekräftig sei.

Mehrere Ansätze, bei denen Faktoren wie „nachhaltige Entwicklung“, „schonender Ressourcenumgang“ oder „Sozialwesen“ in eine Wirtschaftswohlstandsrechnung einbezogen werden könnten, gibt es bereits, wenngleich sehr unterschiedliche.

Gerade in der Wirtschafts- und Finanzkrise habe sich gezeigt, dass das BIP, quasi der aggregierte Mehrwert aller auf Geld basierenden wirtschaftlichen Tätigkeiten, nur eingeschränkt zielführend ist, warnt die EU-Kommission. Bis 2012 soll ein Ergänzungsmesswert für das BIP kreiert werden.

Links:

 

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s