Kellerei Klosterneuburg CO2-neutral

Waren es bisher nur einzelne Weine wie der „Oxhoft 2006“ der Purbacher Winzerin Birgit Braunstein, die sich „klimaneutral“ nennen durften, so ist das Chorherrenstift Klosterneuburg westlich von Wien das erste Weingut Österreichs, dessen CO2-Rucksack in seiner Gesamtheit errechnet und neutralisiert wurde:

Sowohl bei der Obstsaftproduktion wie auch bei der Weinerzeugung wurden zahlreiche Maßnahmen gesetzt, um Emissionsausstoß und Energieverbrauch auf ein Mindestmaß zu reduzieren. Der Rest wird durch den Kauf von Klimazertifikaten ausgeglichen, mit denen nicht gehandelt, sondern durch die die Differenz an CO2 andernorts dauerhaft stillgelegt wird.

Link: derstandard.at: Brave machen keine Spritz-Touren

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s