#socialmedia: Regeln für’s Büro

Kein Unternehmen kann sich dem Social Web mehr entziehen. Bringt es richtig eingesetzt für alle Unternehmensbereiche großen Nutzen, so vermischen Mitarbeiter im Umgang mit Social Media dennoch schnell Berufliches und Privates.

Klare Unternehmensrichtlinien für die geschäftliche Nutzung von Social Media beugen ungezielter Kommunikation vor, um potentielle Risiken sowohl vom Unternehmen als auch von einzelnen Mitarbeitern abzuwenden.

Und was bedeutet das? Wie geht man damit um?

Das faßt aus meiner Sicht diese Präsentation von Terry McKenzie großartig zusammen:

Die USA sind in Sachen Internet Jahre voraus. Ein guter Grund sich anzusehen, welche Richtlinien sich große Organisationen dort für den Umgang mit dem (Social) Web zurecht gelegt haben. Beispielsweise:

Auch in Europa hält das Thema Einzug – zB bei der BBC…

  • BBC – Social Networking, Microblogs and other Third Party Websites: BBC Use (Link leider inaktiv)

…oder zuletzt bei REUTERS:

We are committed to aggressive journalism in all its forms, including in the field of computer-assisted reporting, but we draw the line at illegal behaviour.

eröffnet die Nachrichtenagentur das Kapitel über Internet und soziale Netze im jüngst erschienenen Handbuch für seine Journalisten.

@praesoll #REUTERS: „Online gelten die gleichen Prinzipien des einwandfreien #Journalismus wie offline“ – Regeln für Web 2.0 – http://bit.ly/c3Ivsg

Der deutsche Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hat nun einen Leitfaden mit zehn Tipps für den geschäftlichen Umgang im Social Web veröffentlicht. Wichtigste Regel: „Geheimnisse sind geheim und Interna bleiben intern“:

Im Einzelnen:

  1. Definieren Sie Ziele
  2. Geheimnisse sind geheim und Interna bleiben intern
  3. Mitarbeiter müssen authentisch sein
  4. Wer veröffentlicht, übernimmt Verantwortung
  5. Interne Kritik ist erlaubt, bleibt aber intern
  6. Gehen Sie mit Fehlern offen um
  7. Schonen Sie Ihre Geschäftsbeziehungen
  8. Beachten Sie das geltende Recht
  9. Schränken Sie private Nutzung von Social Media während der Arbeitszeit ein
  10. Social Media erfordert kontinuierliches Engagement

Wie ist es um die Social Media
Governance Ihres Unternehmens bestellt?

Das hängt wohl von der Strategie
und der Unternehmenskultur ab.

Anleihe nehmen könnten
Sie an den Beispielen hier.

Ein Gedanke zu “#socialmedia: Regeln für’s Büro

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s