Kraftstoffe und Biokraftstoffe in Österreich 2012

© Rainer Sturm/pixelio.de
Detaillierte Zahlen zu den im Jahr 2012 im Verkehr eingesetzten Kraftstoffen und Biokraftstoffen zeigt der „Biokraftstoffbericht 2013“, der gestern auf der Website des Lebensministeriums veröffentlicht wurde:
Kraftstoffabsatz 2012 – Biokraftstoffbericht 2013, Seite 20

Die energetische Substitution von fossilen Kraftstoffen durch Biokraftstoffe beträgt nach diesem Bericht für das Jahr 2012 6,77% – damit wurde das entsprechende Ziel in Höhe von 5,75% deutlich übertroffen. Der Bericht liefert auch Informationen über die Entwicklung der heimischen Biodiesel-, Ethanol- und Biogasproduktion sowie die rechtlichen (insbesondere auch steuerlichen) Rahmenbedingungen. Das PDF (927 KB) ist unter

Biokraftstoffbericht 2013

kostenlos downloadbar.

Entgegen meinen Erwartungen trifft das Papier auch heuer keine Aussage über die verwendeten Rohstoffe bzw. die erforderlichen Nachhaltigkeitsnachweise. Einzelne Antworten zu diesem Thema gibt bloß eine Pressemitteilung (Update 23.2.2015: online leider nicht mehr verfügbar) der Arbeitsgemeinschaft flüssige Biokraftstoffe. Sie stellte in einer Mitgliederbefragung fest, dass bei Bioethanol zu 54% auf Mais, zu 43% auf Weizen und zu 3% auf Triticale als Rohstoff gesetzt wurde. Beim Biodiesel setzte sich die heimische Produktion 2012 zu 66,6% aus pflanzlichen Frischölen, zu 21,9% aus Altspeiseöl und zu 11% aus Tierfetten zusammen. Das restliche halbe Prozent wurde aus sonstigen Rohstoffen wie Rohester gewonnen. Bei der gesamten heimischen Biodiesel-Produktion verzichtete man gänzlich auf den Einsatz von Palmöl.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s