Social Media macht Reputation zum Hochrisikobereich

„Which of the following technology enablers and/or disruptors do you believe may threaten your business model?“

Strategische Risiken und ihr aktives Management rücken zunehmend in den Fokus von Unternehmensführern. Wurde 2010 noch die Marke bzw. Markenführung als Bereich mit dem größten Risiko angesehen, ist es heute die Reputation des Unternehmens. Verantwortlich dafür ist vor allem die rasante Entwicklung von Social Media. Und – man staune ツ – auch der zweitgenannte Hochrisikobereich „Heutige Geschäftsmodelle“ wird vorrangig von Social Media bedroht, weil:

“One of the big changes in recent years is speed to market. As a consequence of social media, reputations built up over decades can be challenged in an instant. Customers are able to make decisions on an organization based on social media comment, potentially well before your ability to be able to defend or articulate a response.”

Jennifer Evans, Chief Risk Officer
Australia and New Zealand Banking Group

Zu diesen (und natürlich unzähligen weiteren) Schlüssen kommt eine von Deloitte unter 300 Führungskräften durchgeführte Befragung. Wenig konkret sind die Antworten auf die Fragen, wie nun mit diesen Risiken umgegangen werde. Die meisten der befragten Unternehmen haben jedenfalls mit einem häufigeren oder sogar kontinuierlichen Monitoring und einer Erhöhung des Budgets für ein aktives Risk Management reagiert.

Zu allen Ergebnissen, Infografiken,…: Deloitte. Exploring Strategic Risk

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s